Äußere Neustadt: Neue Müllbehälter für den Alaunplatz

„Szeneviertel ja – Dreckecken nein“ ist das Motto des Handlungskonzeptes der Äußeren Neustadt. Dazu werden ab Freitag 20 zusätzliche Müllbehälter rund um den Alaunplatz aufgestellt, die dort zwei Wochen stehen bleiben. +++

Im Sinne des Handlungskonzepts für die Äußere Neustadt mit dem Motto „Szeneviertel ja – Dreckecken nein“ gilt dem Alaunplatz besondere Aufmerksamkeit. Seit Mitte April wird das Pilotprojekt des Ortsamtes Neustadt aus dem Jahr 2012 fortgesetzt, konkret bedeutet das: die Leerungszyklen für Müllbehälter wurden erhöht, fünf 1,1 Kubikmeter große Tonnen aufgestellt und die Wiese in kurzen Abständen gesäubert. Um noch einmal ganz speziell darauf aufmerksam zu machen, dass Müllbeseitigung, zum Beispiel nach einem Picknick, nicht so schwer sein kann, werden am 17. Mai zusätzlich 20 Müllbehälter mit einem Fassungsvermögen von 120 Litern aufgestellt, die dort zwei Wochen lang stehen bleiben.

Darüber hinaus wollen am 17. Mai Neustädter Graffiti-Künstler die 1,1 Kubikmeter großen Müllbehälter gestalten. Ein Banner am Eingang (Marktfläche) des Alaunplatzes und ein Promotion-Team mit einer kleinen Überraschung werden die Besucherinnen und Besucher in den nächsten Wochen bitten: „Nimm mich mit!“ – damit ist dann natürlich Abfall gemeint, der in einem der alten und neuen Müllbehälter landen soll. Möglichkeiten dafür gibt es viele. Der Alaunplatz hat 23 reguläre Papierkörbe, fünf 800-Liter-Unterflurbehälter und fünf 1,1Kubikmeter große Mülltonnen. Finanziert werden diese zusätzlichen Aktionen aus dem lokalen Handlungsprogramm für Ordnung und Sauberkeit durch das Ortsamt Neustadt in Zusammenarbeit mit dem Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, der Stadtreinigung Dresden und dem Gewerbe- und Kulturverein Äußere Neustadt Dresden e. V.

Quelle: Dresden – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit