AfD-Wähler wittern Verschwörung

Leipzig - Gut zwei Drittel der AfD-Wähler glauben laut einer Studie an Verschwörungstheorien. Eine Arbeitsgruppe des Kompetenzzentrums für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung hatte im Jahr 2018 2344 Personen befragt. 

© Sachsen Fernsehen

Laut einer repräsentativen Studie der Universität Leipzig glauben viele AfD-Anhänger, dass Politiker fremdgesteuert sind. Die Teilnehmer sollten der Aussage "Politiker und andere Führungspersönlichkeiten sind nur Marionetten der dahinterstehenden Mächte" zustimmen oder widersprechen. Laut den Forschern stimmten 60 % der Teilnehmer, die Angaben im nächsten Wahlgang die AfD zu wählen, dem Satz zu. Unter LINKE-Wählern waren es knapp 37 %. Nur jeder Fünfte der CDU Bekenner findet den Satz für richtig. Weiterhin glaubten rund 44% der AfD Anhänger, dass es "geheime Organisationen" gibt, "die großen Einfluss auf politische Entscheidungen haben". 

Eine Arbeitsgruppe des Kompetenzzentrums für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung hatte im Jahr 2018 2344 Personen befragt.