Agentur für Arbeit sucht noch 173 Azubis

Dresden - Fachkräfte sind heute oft schwer zu finden. Der beste Weg für Unternehmer ist die Ausbildung im eigenen Betrieb. Wie gut das funktionieren kann, zeigt der Fahrradhändler XXL.

Andere Unternehmen haben es schwerer. Insgesamt sei die Zahl der Bewerber im letzten Jahr um 7 Prozent zurückgegangen, das Angebot an Ausbildungsstellen aber um 5 Prozent gestiegen. Die Folge: jede Menge freie Ausbildungsstellen, so die Bilanz der Agentur für Arbeit.

Eine komfortable Situation für Ausbildungssuchende, auf die sich auch die Unternehmen einstellen müssen.