Aidshilfe Westsachsen hilft in Russland

7 Schüler aus Zwickau wollen in der russischen Stadt Tomsk über das Thema AIDS aufklären.

Unterstützt werden sie bei diesem Pilotprojekt von der Aidshilfe Westsachsen. Die Schüler der Lessing Mittelschule versuchen Mitarbeiter und Schüler in der russischen Partnerschule "Gymnasium 29" spielerisch über Liebe, Sex, HIV & Aids aufzuklären. Die Zwickauer werden Ende kommender Woche aufbrechen und bleiben 14 Tage in Russland. Sie wollen unter anderen über Gespräche und Themenabende das kaum angesprochene Thema der Immunschwächekrankheit näher bringen. Unterstützt werden die Schüler und die Aidshilfe bei dem Vorhaben von der "Robert Bosch Stiftung". Sie unterstützt das Pilotprojekt großzügig mit mehr als 4000 Euro.