Aktenvernichter löst Feuerwehreinsatz am Landtag aus

Dresden - Die Dresdner Feuerwehr ist am Mittwochabend zu einem Einsatz an den Sächsischen Landtag ausgerückt. In dem Gebäude am Bernhard-von-Lindenau-Platz in der Sächsischen Landeshauptstadt hatte ein Aktenvernichter gebrannt. Das Gebäude stand voller Qualm. Die Feuerwehr entlüftete das Gebäude.

Gegen 20.30 Uhr hatte ein Shredder in einer Teeküche Feuer gefangen. Die Feuerwehr rückte mit zwei Löschzügen an, konnte die Flammen schnell löschen und den kaputten Aktenvernichter ins Freie bringen. Zum Glück wurden keine Menschen verletzt. Die Teeküche der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen wurde jedoch völlig verrußt und kann zurzeit nicht benutzt werden. Nachdem die Feuerwehr die verrauchten Räume belüftet hatte, war der Einsatz beendet. Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Brand auf einen technischen Defekt zurückzuführen, wie die Polizei Dresden mitteilt.

© Roland Halkasch
© Roland Halkasch
© Roland Halkasch