Aktion „Bleifrei 2012!“

Das Projekt „Bleifrei 2012!“ ist eine gemeinsame Aktion der Kommunalen Wasserwerke Leipzig und der Gesundheitsämter.

Ziel dieser Aktion ist es bis Ende 2012 rund 12.000 bleihaltige Hausanschlüsse auszutauschen. Am Dienstag war das Infomobil der Kommunalen Wasserwerke in Markkleeberg zu Gast.
Früher wurden beim Bau von Trinkwasseranschlüssen oder Hausinstallationen häufig Bleirohre verwendet.

Zuviel Blei im Trinkwasser kann aber zu gesundheitlichen Schäden führen. Das stellte man schon Anfang der 70er Jahre fest, so dass man auf Bleirohre lieber verzichtete. Das Problem ist aber, dass es immer noch Haushalte mit Trinkwasserleitungen aus Blei gibt. 

Interview: Andreas Schulz, Koordinator Projekt Bleifrei 2012

Brüssel verschärft 2013 die Grenzwerte für Blei. Bis dahin sollen möglichst alle Menschen in Leipzig und der Region mit bleifreiem Trinkwasser versorgt werden. Doch was halten die älteren Leute davon, die jahrelang damit gelebt haben?

Interview: Reinhold Knabe Hauseigentümer

Wer Fragen zu diesem Thema hat, kann sich an das Gesundheitsamt oder die Kommunalen Wasserwerke wenden, die über diese Maßnahmen informieren.