Aktion Helios II – Dresdner Polizei zieht Bilanz

Die Dresdner Polizei hat zwei Wochen lang Jagd auf Autodiebe in Dresden gemacht. Das Ergebnis des Polizeieinsatzes lesen Sie auf www.dresden-fernsehen.de +++

Die Polizeidirektion Dresden zieht nach zwei Wochen Einsatzmaßnahmen „Helios II“ Bilanz:

–  8.021 Personenkontrollen
– 6.813 Fahrzeugkontrollen
– 99 Personen durchsucht
– 461 Kfz durchsucht
– 9 Personen mit Haftbefehl festgestellt
– 31 Personen mit Aufenthaltsermittlungen festgestellt
– 5 vorläufige Festnahmen, davon 2 Autodiebe auf frischer Tat
– 18 Sicherstellungen von Betäubungsmitteln
– 9 Sicherstellungen von Diebesgut
– 2 Sicherstellungen von Kfz
– 61 eingeleitete Ermittlungsverfahren (2 Kfz-Delikte, 17 Rauschgiftdelikte, 6 Waffendelikte, 20 sonstige Straftaten, 16 Verkehrsdelikte)
– 255 Verkehrsordnungswidrigkeiten (darunter 7x Fahren unter Alkoholeinfluss, 4x Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln)

Außerhalb der Einsatzzeiten sowie der Einsatzgebiete entwendeten Unbekannte 14 Fahrzeuge.
Bei vier Pkws misslang der Diebstahl.

Polizeipräsident Dieter Kroll (58): „Die Einsatzerfahrungen von „Helios II“ werden gegenwärtig noch aufgearbeitet. Sie fließen in das Konzept ein, welches als nächstes für die Zusammenarbeit aller Polizeidirektionen der sächsischen Polizei entwickelt wird. Künftige Einsätze werden als wesentliche „Neuerung“ ein noch stärkeres Zusammenwirken und damit eine größere räumliche Ausdehnung im Verkehrswegenetz haben.“

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!