Aktion „Kerzenpaten“ sammelt 5000 Euro

Leipzig - Die erfolgreiche Aktion "Kerzenpaten" zum diesjährigen Lichtfest brachte 5000 Euro ein. Die Summe wurde von Leipzigs Oberbürgermeister persönlich an zwei Vereine der Messestadt gespendet. 

Die Aktion "Kerzenpaten" des Leipziger Lichtfestes brachte 5000 Euro zusammen.

Diese Summe geht zu gleichen Teilen an "Clowns & Clowns e. V." und "Leipziger Klinikclowns". Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung überreichte gemeinsam mit Volker Bremer und Marit Schulz von der Leipziger Tourismus- und Marketing GmbH die Spendenschecks an die beiden Vereine.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte das Lichtfest Leipzig nicht in der gewohnten Weise mit Tausenden Besuchern stattfinden. 

Um dennoch gemeinsam zu gedenken, auch ohne persönlich vor Ort zu sein, hatten die Verantwortlichen neue Formen der Beteiligung entwickelt. Ein zentraler Baustein dieses Konzeptes war die Aktion "Kerzenpaten".