Aktion Lesestart an Städtischen Bibliotheken

Sachsens Sozialministerin Christine Clauß hat heute eine neue Runde für das Projekt Lesestart eingeläutet.

Damit will der Freistaat die Sprachförderung für Kleinkinder verbessern. In der Haupt- und Musikbibliothek verteilte die Ministerin Lesesets. Ziel ist es, Eltern und Kinder früh mit Büchern vertraut zu machen. Eltern erhalten Anregungen, wie sie auch Kleinkindern Bücher zeigen und vorlesen können. Ins Leben gerufen wurde die Aktion bereits 2006 zusammen mit der Stiftung Lesen. In zwei Projektrunden wurden 40.000 Lesetaschen über Kinderärzte verteilt, die dritte Runde läuft jetzt in den sächsischen Bibliotheken. Forschungen der Uni Leipzig zeigen, dass das Projekt bei den Eltern gut ankommt und zum häufigeren Vorlesen anregt.

++
  Keine Geschenkideen? Lassen Sie sich im DRESDEN FERNSEHEN Onlineshop inspirieren.