Aktion „Perspektivwechsel“ – Sachsens Politiker helfen in sozialen Einrichtungen

Rund 100 Politiker des Freistaats tauschen in dieser Woche die Rollen: Für einen Tag lang arbeiten die Vertreter aus der Verwaltung in sozialen Einrichtungen wie Pflegeheimen, Sozialstationen oder Kindergärten. +++

Hintergrund der Aktion ist es, den Politikern zu zeigen, wie sich die Entscheidungen des Verwaltung auf den Alltag der Menschen in Sachsen auswirken. Die meisten Einsätze sind bis Freitag in den Pflegeheimen, Behinderteneinrichtungen, Kindergärten und Sozialstationen geplant. Unter den Teilnehmern sind über 50 Landtagsabgeordnete von Linkspartei bis CDU.

Im Jahr 2009 wurde die „Aktion Perspektivwechsel” mit 35 Teilnehmern gestartet. Seitdem nehmen mit jedem Jahr mehr Politiker daran teil.