Aktionen gegen Rechts in ganz Leipzig

Bereits seit Samstagvormittag laufen die Protestaktionen gegen den für Samstagnachmittag geplanten Nazi-Aufmarsch im Leipziger Osten.

Das Bündnis „17. Oktober“ koordiniert und organisiert die Gegenaktionen. Auch Oberbürgermeister Burkhardt Jung nahm Samstagmorgen am „Brunch gegen Rechts“ in der Eisenbahnstraße teil. Laut Polizei haben sich Samstagmittag ca. 1.000 Rechtsextreme am S-Bahnhof Sellerhausen eingefunden.

Die Polizei ist mit Hundertschaften vor Ort und sichert die Umgebung ab. Auch haben sich entlang der Demonstrationsroute der Rechtsextremen, Gegendemonstranten eingefunden. Der Zug soll sich laut Ordnungsamt Leipzig vom S-Bahnhof Sellerhausen, durch Reudnitz bis zur Brandenburgerstraße hinter den Hauptbahnhof bewegen.

+++ Mit dem LEIPZIG FERNSEHEN Newsletter immer gut informiert. +++