Aktionsbündnis gegen Neonazis in Dresden

Dresden - Auf Initiative des Bündnisses "Dresden Nazifrei" schließen sich in diesem Jahr mehrere Gruppen zusammen, um den Protest gegen einen Aufmarsch von Neonazis rund um den 13. Februar zu organisieren. Erklärtes Ziel des Aktionsbündnisses ist es auch in diesem Jahr, sich rechten Aktivitäten in den Weg zu stellen. 

Seit nunmehr 20 Jahren nutzen Nazis diesen Tag für ihre Geschichtsklitterung und Dresden als Bühne, um ihr rechtes Gedankengut auf die Straße zu tragen. Auf Initiative der Gruppe "Dresden Nazifrei" haben sich zivilgesellschaftliche Initiativen aus ganz Sachsen zusammengefunden und gestalten gemeinsam unter dem Motto "Nazis stören" eine Aktionswoche rund um das brisante Datum.

Zum neuen "Aktionsbündnis 13. Februar 2020" gehören neben Dresden Nazifrei, "Leipzig nimmt Platz", die jugendpolitischen Organisationen der SPD, Grünen und Linken und weitere Initiativen.