Aktivtipp: Bürosport

Das kennt wohl jeder. Nach der Arbeit sind all die guten Vorsätze noch ins Fitnessstudio oder joggen zu gehen, schnell vergessen. Wie sich sich im Büro fit halten sehen Sie auf www.dresden-fernsehen.de +++

Mit Bürosport können Sie ganz einfach zwischendurch etwas für Ihre Fitness tun. Teilweise ohne, dass die Kollegen etwas mitbekommen. Und manchmal reichen auch schon einfache Tricks, um in Schwung zu kommen. 

Interview mit Axel Beisken (im Video)

Einige Übungen lassen sich einfach in den Büroalltag integrieren. Zum Beispiel diese für einen straffen Bauch.

Sitzen Sie gerade auf ihrem Stuhl, Beine im 90-Grad-Winkel, Füße hüftbreit. Jetzt wird’s schwerer.

Heben Sie die Füße wenige Zentimeter an, bleiben Sie dabei aber aufrecht sitzen und stützen Sie sich nicht mit den Armen ab.

Halten Sie die Spannung für zehn Sekunden, versuchen Sie zehn Wiederholungen.

 

Um die Trizeps zu trainieren, legen Sie beide Arme parallel auf den Tisch, die Finger nach vorn. Jetzt drücken Sie kräftig nach unten. Die Anspannung 15 Sekunden halten. Die Übung mehrmals wiederholen.

Fürs Training der Brustmuskeln die Hände schulterbreit auf dem Tisch abstützen und mit den Füßen nach hinten gehen. Nun die Arme beugen. Je nach Kraft die Übung zehn bis 15 mal wiederholen.

Wichtig ist es, die Übungen nicht zu übertreiben und maßvoll durchzuführen. Es sollten auch immer beide Seiten trainiert werden, also zum Beispiel neben dem Bauch auch den Rücken. Denn gerade wer viel sitzt und sich wenig bewegt, läuft sonst Gefahr sich falsch zu belasten.

Interview mit Axel Beisken (im Video)

Mehr Bewegung schadet also keinem. Und sei es nur, den Arbeitsweg statt mit dem Auto zu Fuß zu bewältigen.