Aktuell: Bauarbeiten legen halben Hauptbahnhof lahm

Am Wochenende plant die Deutsche Bahn einen Software-Wechsel. Aus diesem Grund kommt es ab Freitagabend in Leipzig zu umfangreichen Fahrplanänderungen. +++

Eine Auflistung der Fahrplanänderungen sehen Sie hier:

Umfassende Fahrplanänderungen auf dem Streckenabschnitt Halle (Saale)–Großkorbetha vom 17. bis 26. September

Bereits ab 16. September fahren auf der Strecke Merseburg–Querfurt Busse

(Leipzig, 13. September 2012) Auf Grund von Brückenbauarbeiten, Weichenarbeiten und Arbeiten an leit- und sicherungstechnischen Anlagen im Eisenbahnknoten Merseburg muss vom 17. September (0 Uhr) bis 26. September (12 Uhr) der Streckenabschnitt Halle (Saale)–Großkorbetha für 10 Tage komplett gesperrt werden. Zusätzlich kommt es in der Nacht am 21./22. September (von 23 Uhr bis 5 Uhr) durch Softwareanpassungen im elektronischen Stellwerk (ESTW) Naumburg (Saale) zu weiteren Streckensperrungen bis Weimar, die zu umfangreichen Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr (SEV) im Nah- und Fernverkehr führen.

Alle Fahrplanänderungen werden im elektronischen Fahrplan, also in den Reiseauskünften im Internet, an den Fahrkartenautomaten oder im Reisezentrum berücksichtigt.

Fernverkehr:

• Die ICE/IC Züge der Linie Berlin–Halle–Erfurt/München werden vom 17. bis 26. September zwischen Halle (Saale) und Naumburg (Saale) über Leipzig-Leutzsch umgeleitet. Aufgrund der Umleitung verspäten sich die Fernverkehrszüge um bis zu 25 Minuten. Die Züge aus Richtung Berlin Hbf fahren mit bis zu 33 Minuten früheren Abfahrtszeiten ab Berlin Hbf und Berlin Südkreuz.

• In der Nacht am 21./22. September werden die Fernverkehrszüge aus Richtung Erfurt über Sangerhausen nach Leipzig umgeleitet. Durch die Umleitung halten diese Züge nicht in Weimar und Naumburg (Saale) Hbf. Der ICE 1500 von München Hbf (ab 19.16 Uhr) nach Leipzig Hbf fällt von Jena Paradies bis Leipzig Hbf aus.

Nahverkehr:

• Die Regionalbahnen der Burgenlandbahn Linien RB 78 Merseburg–Querfurt werden ab 26. September (10.30 Uhr) auf den Abschnitten Merseburg–Mücheln (Geiseltal) und Merseburg–Querfurt durch Busse, mit geänderten Fahrzeiten, ersetzt.

• Die Regionalbahnen der Linien RB 20 Halle–Erfurt–Eisenach und RB 82 Halle–Naumburg werden zwischen Halle (Saale) Hbf und Großkorbetha durch Busse, mit früheren Abfahrtszeiten und späteren Ankunftszeiten in Halle (Saale) Hbf, ersetzt.

• Die Fahrradzüge RB 16582 und RB 16599 (an Samstagen und Sonntagen) der Linie RB 20 (Eisenach–Erfurt–Halle) werden zwischen Halle (Saale) und Großkorbetha ohne Unterwegshalte umgeleitet.

• Die Regionalbahnen der Burgenlandbahn Linien RB 78 Merseburg–Querfurt und RB 79 Merseburg–Schafstädt werden jeweils auf der gesamten Strecke durch Busse, mit geänderten Fahrzeiten, ersetzt.

• Zwei Regionalbahnen der Burgenlandbahn Linien RB 95 Weißenfels–Zeitz werden am 21./22. September zwischen Weißenfels und Prittitz durch Busse, mit geänderten Fahrzeiten, ersetzt.

• Die Regionalbahn RB 34892 der Burgenlandbahn Linien RB 92 Naumburg–Nebra–Wangen werden am 21./22. September zwischen Naumburg (Saale) und Nebra durch Busse, mit geänderten Fahrzeiten, ersetzt.

• Ab 26. September fahren die Regionalbahnen der Burgenlandbahn Linien RB 78 Merseburg–Querfurt und RB 79 Merseburg–Schafstädt nach einem neuen Fahrplan.

Bitte beachten Sie diese Änderungen bei Ihrer Reiseplanung. Berücksichtigen Sie bitte auch die möglicherweise längeren Fahrzeiten des Schienenersatzverkehrs und nutzen Sie gegebenenfalls frühere Verbindungen, um Anschlusszüge zu erreichen. Die Mitnahme von Fahrrädern und Kinderwagen sowie die Beförderung mobilitätseingeschränkter Personen sind im Schienenersatzverkehr nur eingeschränkt möglich.

Trotz Einsatz lärmgedämpfter Arbeitsgeräte und Gleisbaufahrzeuge lassen sich ruhestörende Geräusche nicht vermeiden.

Die Deutsche Bahn bittet Reisende und Anwohner um Entschuldigung für die entstehenden Unannehmlichkeiten.

Informationen zu den Abfahrts- und Ankunftszeiten gibt es an den Aushängen auf den Bahnhöfen, beim BahnBau-Telefon: 0800 5 99 66 55 (kostenlos), Service-Nummer der Bahn: 0180 5 99 66 33* sowie im mdr auf Texttafel 737 und im Internet unter www.bahn.de/reiseauskunft und www.bahn.de/bauarbeiten.
14 ct/Min. aus dem Festnetz, Tarife bei Mobilfunk max. 42 ct/Min.

Quelle: Deutsche Bahn