AKTUELL: Bauvorbereitung für die Straßenbahnstrecke zur Messe Dresden gestartet

Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes suchen das Areal nach alter Munition ab. Außerdem werden in Vorbereitung des eigentlichen Baustarts Ende August Baumfällungen durchgeführt. +++

Nachdem Bund und Land Sachsen Fördermittel in Aussicht stellten, laufen nun die Vorbereitungen für den Bau der neuen Straßenbahnstrecke zur Messe auf Hochtouren. Seit heute suchen Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes das Areal nach alter Munition ab. Ab Dienstag sollen im Weg stehende Bäume gefällt werden. In Vorbereitung des eigentlichen Baustarts Ende August wird das Baufeld jetzt bereinigt.

Dazu gehört neben genaueren Bodenuntersuchungen auch die Beseitigung von Gehölzen, die der neuen Bahntrasse im Weg stehen. Insgesamt fallen 47 kleine und große Bäume der Axt zum Opfer. Die meisten davon im Bereich der Schlachthofstraße und auf Privatgrundstücken. Um den alten Baumbestand im Zuge des Messerings besonders zu schonen, wird die Straßenbahn künftig parallel zum Hang der Flutrinne auf einer aufgeständerten Trasse fahren. Nur für die Kurve Richtung Messe Dresden muss eine Gasse entstehen. Den 47 Fällungen stehen allerdings 86 Neupflanzungen vergleichbarer Baumarten im Messeareal gegenüber, die den Verlust künftig mehr als kompensieren sollen.         

Ab Ende August werden Gasleitungen gesichert und neue Schmutzwasserleitungen verlegt. Danach folgen Gründungsarbeiten für die Brückenpfeiler. An der Messe entsteht das neue Unterwerk für die Stromversorgung der Bahnen. Außerdem wird das ehemalige Brunnenhaus an der künftigen Wendeschleife saniert. Dort erhalten die Fahrer Endpunkträume. Ab September kann der Baufortschritt auch optisch mitverfolgt werden. Bis Jahresende sollen die Brückenpfeiler an ihrem Platz stehen. Danach montiert ein Spezialbetrieb die Stahlträger und legt die Spannbetonelemente auf. Parallel werden vor und nach der Brücke schon Gleise verlegt. Der Lückenschluss auf der Brücke ist für April 2011 vorgesehen.

Von März bis Mai 2011 folgt der Aufbau der Fahrleitungsanlagen. Die Komplettierung der neuen Haltestellen erfolgt bis Sommer 2011. Je nach Erfordernis bekommen sie elektronische Abfahrtstafeln, Unterstände, Sitzmöglichkeiten und Fahrscheinautomaten.   Obwohl es in der kurzen Zeit eigentlich kaum mehr zu schaffen ist, soll die Straßenbahn möglichst zum Kirchentag Anfang Juni 2011 zur Messe fahren. Das funktioniert aber nur, wenn das Material pünktlich kommt, die Baufirmen nicht auf Probleme stoßen und der Winter ohne lange Frostperioden auskommt. Besonders zeitkritisch ist die Lieferung der Brückenträger.

Quelle: DVB AG

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!