AKTUELL: Betrüger geben sich als Beauftragte des Gesundheitsamtes aus

In den vergangenen Tagen klingelten „angebliche“ Beauftragte des Gesundheitsamtes an Wohnungstüren, mit dem Vorwand, Wasserproben untersuchen zu müssen.

Hintergrund ist offensichtlich die Absicht, den Mietern teure Wasserfilter zu verkaufen. Das Gesundheitsamt distanziert sich ausdrücklich von diesen Aktivitäten.  

Eine entsprechende Beauftragung ist nicht erfolgt und auch nicht erforderlich. Die Überwachung der Trinkwasserqualität der zentralen Wasserversorgung erfolgt über Netzproben, das heißt Probenahmestellen, die über das gesamte Stadtgebiet verteilt sind. In Privatwohnungen erfolgen Trinkwasseruntersuchungen im Beschwerdefall und dann üblicherweise durch die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes selbst. Diese können sich immer ausweisen.

++

Mehr Nachrichten in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.