AKTUELL: Drogenrazzia in Dresdner Sportbar

Gestern Abend hat die Dresdner Polizei eine Drogenrazzia in „Ackis Sportbar“ durchgeführt. Zwei Italiener aus Dresden sollen dort mit Drogen gehandelt haben.

Hintergrund der Razzia: Letzte Nacht haben Beamte des Zollfahdungsamts und vom LKA Sachsen zwei Italiener aus Dresden im holländischen Maastricht festgenommen. Die beiden Männer sollen Drogen illegal von Holland nach Deutschland eingeführt haben und damit Handel betrieben haben.

Bei einer Durchsuchung haben die Beamten gestern 10 Kilogramm Kokain gefunden und zehn weitere Tatverdächtige festgenommen. Neben zehn Kilogramm Kokain wurden auch 24 Pakete mit je einem Kilogramm Streckmittel für Betäubungsmittel, sechs Liter flüssiger Grundstoff, zur Herstellung von Ecstasy sowie 200 Gramm Marihuana und eine Schusswaffe gefunden.

Zur gleichen Zeit haben auch in Dresden Polizeibeamte eine Razzia durchgeführt. Die Beamten durchsuchten die Wohnungen der beiden Italiener und „Ackis Sportbar“ am Straßburger Platz. Die Polizei hatte Informationen, dass in der Bar Drogen verkauft worden sind. Mit Spürhunden haben die Beamten vom LKA und vom Zoll die Sportlerkneipe am Straßburger Platz in Dresden durchsucht.

Dabei wurde fast jeder Winkel der Sportbar auseinandergenommen. In den Wohnungen der Tatverdächtigen haben die Beamten zwei Schußwaffen sichergestellt. Gegen die italienischen Männer läuft seit Juli 2008 ein Ermittlungsverfahren bei der Staatsanwaltschaft Dresden. Die Sportbar am Straßburger Platz soll auch bei gewaltbereiten Dynamo-Fans und Anhängern der rechten Szene beliebt sein.

Der Großeinsatz von Polizei und Zoll hat 12 Stunden gedauert. Erst nach ein Uhr heute Nacht war die Razzia beendet. Insgesamt waren 49 Beamte im Einsatz.

++
Mehr News aus Dresden finden Sie hier!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar