AKTUELL: Helma Orosz darf nackt gezeigt werden – Gericht hebt Verbot für Nacktbild auf

Am Freitag hat das Oberlandesgericht Dresden entschieden, dass das Nacktbild von Dresdens Oberbürgermeisterin wieder öffentlich gezeigt werden darf. Grund: Es handle sich um eine satirische Darstellung und ein Bildnis der Zeitgeschichte. +++

Damit hebt das Gericht ein Urteil des Landgerichtes Dresden vom Dezember 2009 auf. 

Auf dem Bild ist die derzeitige Oberbürgermeisterin zu sehen, nackt mit Goldkette und Strapsen. Der Titel lautet „ Frau Orosz wirbt für das Kulturerbe“, stammt von Erika Lust und soll den Protest der Künstlerin gegen die Waldschlößchenbrücke ausdrücken. Die Oberbürgermeisterin hatte Klage gegen das Nacktgemälde eingereicht.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!