AKTUELL: Kurzfristige Gleisarbeiten am Schillerplatz – Ab Donnerstag Umleitung!

Wegen dringender Gleis- und Straßenreparaturen auf der Blasewitzer Straße, Loschwitzer Straße und am Schillerplatz in Dresden müssen die dort verkehrenden Bus- und Straßenbahnlinien von Donnerstag bis 5. Juli umgeleitet werden. +++

Die Linie verkehren wie folgt:

Li. 6: Verkehrt von Gorbitz bzw. Wölfnitz planmäßig bis zur Kreuzung Blasewitzer Straße / Fetscherstraße und fährt dann zur Haltestelle „Gabelsberger Straße“. Nach kurzem Aufenthalt geht es von dort aus weiter als Linie 12 nach Leutewitz.

Li. 10: Verkehrt von Friedrichstadt planmäßig bis zur Ludwig-Hartmann-Straße, wird aber als Ersatz für die „6“ über Tolkewitz, Laubegast und Leuben bis Niedersedlitz verlängert.

Li. 12: Verkehrt von Leutewitz planmäßig bis Fetscherplatz. Dann geht es weiter zur Haltestelle „Gabelsberger Straße“ und nach kurzem Stopp von dort aus als Linie 6 nach Gorbitz bzw. Wölfnitz.

EV 6/12: Ersatzbusse fahren von der Haltestelle „Gabelsberger Straße“ über Schillerplatz bis Tolkewitz. Allerdings können sie nicht direkt am Schillerplatz stoppen. Eine Ersatzhaltestelle befindet sich in der Berggartenstraße.

Buslinien: Die „61“ und „63“ fahren Richtung Bühlau bzw. Pillnitz über Kretschmerstraße und Tolkewitzer Straße, Richtung Löbtau über die Hüblerstraße. Die „65“ verkehrt über Niederwaldstraße, Hüblerstraße und Berggartenstraße zum Schillerplatz, endet aber schon im Kreuzungsbereich Loschwitzer Straße. Die „84“ fährt vom Körnerplatz kommend über Tolkewitzer Straße und Oehmestraße zum Niederwaldplatz. Die Haltestelle Schillerplatz kann während der Bauzeit nicht bedient werden.

Nach beinahe 25 Jahren im Dauerbetrieb sind Teile der Gleisanlagen zwischen Fetscherstraße und Schillerplatz verschlissen. Die Zeit der geringeren Nachfrage in den Sommerferien nutzend, reparieren DVB-Techniker die wichtigsten Stellen und machen den Abschnitt für die nächsten zehn Jahre fit. Auf der Blasewitzer Straße, direkt an der Kreuzung zur Fetscherstraße, werden die beiden Weichen des Abzweigs Richtung Fetscherplatz ausgetauscht. Herzstücke und Zungen sind hier an der Grenze zur Betriebssicherheit und sollen daher erneuert werden.

In den Bereichen Königsheimplatz und rund um die Haltestelle „Lene-Glatzer-Straße“ werden in den Kurven der Loschwitzer Straße 80 bzw. 50 Meter Schienen gewechselt. An diesen Stellen hat sich außerdem das Gleisbett verschoben und muss korrigiert werden. Dann können dort auch die so genannten „Langsamfahrstellen“ entfallen. Parallel dazu werden direkt an der Haltestelle „Schillerplatz“ Entwässerungsanlagen erneuert, Schienen geschliffen und die beschädigte Asphaltdecke erneuert. Eine glatte Straßendecke ist dort vor allem auch für den reibungslosen Busbetrieb erforderlich.
 
Insgesamt kosten die Reparaturen etwa 320.000 Euro. Sie werden aus dem DVB-Budget für laufende Gleisreparaturen bezahlt. Eine Förderung erfolgt nicht.

Quelle: Pressestelle DVB AG

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar