AKTUELL: Oppitz neuer Interims-Geschäftsführer bei Dynamo Dresden

Der Aufsichtsrat der SG Dynamo Dresden hat am Donnerstag Volker Oppitz für die Dauer von drei Monaten zum Geschäftsführer bestellt. Mehr dazu hier unter dresden-fernsehen.de +++

 Das Amtsgericht in Dresden hat die Auffassung über die Notwendigkeit der Bestellung eines Notvorstandes nicht geteilt, weil zum einen der Aufsichtsrat für die Bestellung der Geschäftsführung der
SG Dynamo Dresden sowohl zuständig als auch handlungsfähig ist und
zum anderen die 2008 zwischen der Landeshauptstadt Dresden und dem
Verein vereinbarte Zustimmungserfordernis der Stadtverwaltung bei
Geschäftsführerwechseln juristisch angezweifelt wird.

Um die Handlungsfähigkeit des Vereins wiederherzustellen und dringende
Rechtsgeschäfte abschließen zu können, hat sich der Aufsichtsrat unter
Einbeziehung von Juristen dazu entschlossen, den als Notvorstand
vorgeschlagenen Dr. Volker Oppitz umgehend als Geschäftsführer zu
bestellen. Er ist damit ab sofort zeichnungsberechtigt und wird nach
Einreichung aller geforderten Unterlagen in das Vereinsregister eingetragen.

„Ich freue mich über das zum Ausdruck gebrachte Vertrauen und
übernehme gern die Verantwortung für meinen und unseren Verein“, sagte
Volker Oppitz. „Mein oberstes Ziel ist es nun, sachlich und rasch die
Arbeitsfähigkeit der Geschäftsstelle wiederherzustellen, die notwendigen
Verträge – insbesondere für die Vorbereitung der Saison 2010/2011 – auf
den Weg zu bringen und die Gremien des Vereins dabei zu unterstützen,
den Auftritt und das Handeln der SG Dynamo Dresden wieder in geordnete
Bahnen zu lenken und dadurch schnellstmöglich das auf der Strecke
gebliebene Vertrauen zurückzugewinnen.“

Präsident Hauke Haensel erklärt die Hintergründe der Bestellung so: „Die
schwierige Rechtslage und die wichtigen, unaufschiebbaren Aufgaben
haben diesen Schritt erforderlich gemacht. Wir legen größten Wert auf die
Feststellung, dass wir an der engen Zusammenarbeit und Abstimmung mit
der Stadtverwaltung festhalten. Die Bestellung von Volker Oppitz zum
Geschäftsführer ist deswegen zeitlich befristet, um innerhalb dieser Frist das
vereinbarte Zustimmungsrecht der Landeshauptstadt bei der Besetzung
unserer Geschäftsführung unter Berücksichtigung der juristischen
Erfordernisse wieder herzustellen. Das haben wir den Verantwortlichen im
Rathaus auch sofort mitgeteilt und erläutert.“

Die Verantwortlichen der SG Dynamo wollen nun so schnell wie möglich die
verbindliche Klärung der rechtlichen Situation herbeiführen und im Dialog
mit allen wichtigen Partnern eine langfristige Lösung für die Besetzung der
Geschäftsführung zum Wohle des Vereins finden. „Es ist selbstverständlich,
dass wir dabei alle Schritte vertrauensvoll mit der Landeshauptstadt beraten
werden“, so Präsident Haensel.

Laut Vereinssatzung ist nun die vorgeschriebene Ausschreibung der Stelle des Hauptgeschäftsführers erforderlich. Diese hat unverzüglich zu geschehen. Die Auswahl des geeigneten Kandidaten wird unter Einbeziehung der Landeshauptstadt erfolgen und danach der Hauptgeschäftsführer vom Aufsichtsrat bestellt. Volker Oppitz weiß um dieses der Satzung entsprechende Verfahren und unterstützt es vorbehaltlos.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar