AKTUELL Pilotenstreik ausgesetzt – Lage entspannt sich zwischenzeitlich

Einigung am Montagabend vor dem Arbeitsgericht: Der Flugverkehr bei der Lufthansa soll wieder aufgenommen werden. Die Vereinigung Cockpit verpflichtet sich, bis zum 8. März ihren Streik auszusetzen. Ab Dienstag 0 Uhr sollen die Piloten wieder zum Dienst zu erscheinen. +++

Die Lufthansa-Piloten setzen ihren Streik aus, ab Mitternacht sollen die Maschinen wieder fliegen. Darauf haben sich die Vereinigung Cockpit und der Konzern bei einer Verhandlung vor dem Arbeitsgericht geeinigt. Vorerst gilt aber noch der Notfall-Flugplan.

Die erzielte Einigung gilt für die bestreikten Gesellschaften Lufthansa, die Lufthansa Cargo und Germanwings. Vorangegangen war eine Verhandlung vor dem Arbeitsgericht Frankfurt am Main.

Die Lufthansa war juristisch gegen den Streik vorgegangen, weil sie den Arbeitskampf für unrechtmäßig erachtete. In der Verhandlung ließ dann die Gewerkschaft eine wichtige Forderung fallen: Nach den ursprünglichen Plänen der Gewerkschaft hätte die Lufthansa Millionen zahlen müssen, sobald ein Jet der Tochter Lufthansa Italia von einem Piloten außerhalb des Konzerntarifvertrags geflogen wird. Nachdem dieser Punkt nun ausgeräumt ist, soll jetzt ausschließlich über Entgelte und Arbeitsbedingungen der Piloten in Deutschland gesprochen werden. Bis zum 8. März darf die Vereinigung Cockpit laut Vereinbarung nicht mehr zu Streiks aufrufen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!