AKTUELL: Regionalbahn bei Bad Lausick verunglückt

Eine Regionalbahn ist am Dienstagmittag auf der Strecke Leipzig – Chemnitz verunglückt. Nach dem Aufprall auf ein Auto, entgleiste der Zug. Knapp 50 Personen wurden dabei verletzt. +++

Eine Regionalbahn ist am Dienstagmittag auf der Strecke Leipzig – Chemnitz verunglückt. 

Der Zug war mit ca. 100 Personen, darunter auch viele Kinder, unterwegs. Nach ersten Informationen ist der Zug gegen 13.15 Uhr in der Nähe von Lauterbach bei Bad Lausick (Landkreis Leipzig) an einem beschrankten Übergang auf ein Auto geprallt. Der Fahrer des Ford Fiesta hatte den Wagen vor dem Bahnübergang abgestellt und war ausgestiegen. Ein nachfolgender Kleintransporter hatte den Ford auf den Bahnübergang geschoben, als die Regionalbahn den Ford erfasst, etwa 100Meter mitschleift und völlig zertrümmert. 

Der Triebwagen wird aus dem Gleis gehoben und stürzt um. Insgesamt entgleisen 3 Wagen des Zuges. 

Laut neusten Informationen wurden 49 Personen verletzt, davon sind neun weitere schwer verletzt.

Ein Großaufgebot von Rettungskräften ist vor Ort. Die Bahnstrecke und mehrere Straßen werden komplett gesperrt.

Auch der sächsische Ministerpräsident Stanislav Tillich, Verkehrs- und Wirtschaftsminister Sven Morlok sowie der Landrat des Leipziger Landkreises Dr. Gerhard Gey an der Unglücksstelle waren vor Ort, um sich ein Bild von der aktuellen Lage zu machen.

Einen Video-Beitrag von unseren Kollegen von LEIPZIG FERNSEHEN finden Sie HIER.

Quelle: News Audiovision Chemnitz

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar