AKTUELL: SG Dynamo Dresden trennten sich 1:1 gegen Braunschweig – Fanprämie auf 30 Prozent!

In einem rassigen Spiel trennten sich die Dynamos am Samstag vor 18796 im Glücksgas-Stadion gegen Braunschweig Unentschieden. Die Dynamo-Geschäftsführung erhöhte die Fanprämie auf 30 Prozent. +++

Im Nachholspiel SG Dynamo Dresden gegen Eintracht Braunschweig trennten sich beide 1: 1 – Unentschieden.
Einen guten Einstand brachte der Neuzugang Dani Schahin von der SpVgg Greuther Fürth für die Dymos. Er hat in der 75 min einen Elfmeter zum 1:0 umgewandelt.
Die Dynamos dominierten vor 18.796 Zuschauern im Glücksgas-Stadion.
Zur Halbzeit stand es 0:0. Nach der Pause wurde das Spiel schneller, mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Der Braunschweiger Mathias Fetsch traf zum Ausgleich.
Grund zur Freude haben die Fans allemal, denn es gibt nun 30 % Rabatt fürs Spiel gegen Heidenheim. Die 20 Prozent wurden von der Geschäftsführung auf 30 erhöht.

Ab dem 17.201. Fan, der Dynamo gegen Braunschweig unterstützt, gibt’s für jeden, der seine Braunschweig-Karte vorlegt, eine um 10 Prozent ermäßigte Karte für das Spiel gegen Heidenheim in der darauf folgenden Woche!

Doch damit nicht genug:
Die Prämienregelung sieht vor, dass danach pro 1.000 Zuschauer weitere 10 Prozent Rabatt drauf gepackt werden. Bedeutet: Machen gegen Braunschweig mindestens 26.200 Fans das Dresdner Stadion zum schwarz-gelben Hexenkessel, dürfen alle Ticketinhaber eine Woche später KOSTENLOS zum Spiel gegen Heidenheim wiederkommen!!! Ein absolutes Novum – so etwas gab es noch nie im deutschen Fußball!

So funktioniert die Dynamo-Fanprämie:
bis 17.200 Zuschauer: kein Rabatt fürs Spiel gegen Heidenheim
ab 17.201 Zuschauer: 10 % Rabatt fürs Spiel gegen Heidenheim
ab 18.201 Zuschauer: 30 % Rabatt fürs Spiel gegen Heidenheim
Die Dynamo Geschäftsleitung hat die 18796 Zuschauer auf 19 201 aufgerundet.

ab 21.201 Zuschauer: 50 % Rabatt fürs Spiel gegen Heidenheim 
ab 26.201 Zuschauer: EINTRITT FREI GEGEN HEIDENHEIM

Quelle Dynamo Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar