Aktuell: Unwetterwarnung für Sachsen aufgehoben

Jedoch heute erneut teils kräftige Schauer und Gewitter. +++

Entwicklung der Wetter- und Warnlage bis Sonntag, 02.06.2013, früh:

Unter Tiefdruckeinfluss zeigt sich das Wettergeschehen in weiten Teilen Mitteleuropas zuerst unbeständig. Dabei wird nur mäßig warme Luft aus nördlichen Richtungen herangeführt. In der Nacht zum Freitag muss verbreitet mit UNWETTERartigem und ergiebigem Dauerregen mit Regenmengen zwischen 40 und 70 l/qm in 12 Stunden gerechnet werden. Entsprechende UNWETTERwarnungen vor ERGIEBIGEM DAUERREGEN laufen teilweise bis Freitagmorgen. Zudem frischt der Nordwestwind böig auf und erreicht Spitzen bis 60 km/h (Bft 7), in Schauer- und Gewitternähe sind auch Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) möglich. Auf dem Fichtelberg treten schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) auf. Morgen werden erneut Schauer und Gewitter mit Sturmböen bis 70 km/h (Bft 8), kleinkörnigem Hagel und Starkniederschlägen bis 25 l/qm in kurzer Zeit erwartet. Lokale UNWETTERartige Entwicklungen mit Starkregen mit mehr als 25 l/qm in 1 Stunde sind dabei nicht ausgeschlossen. In den Kammlagen der Mittelgebirge werden Windböen bis 60 km/h (Bft 7), auf den Gipfeln Sturmböen bis 70 km/h (Bft 8) auftreten. Am Freitag bilden sich vor allem westlich der Elbe schon ab den Vormittagsstunden erneut Schauer und teils kräftige Gewitter mit Starkregen, Sturmböen und Hagel. Dazwischen sind auch einzelne Auflockerungen möglich. Östlich der Elbe ist das Schauer- und Gewitterrisiko zunächst geringer. Ab den späten Nachmittagsstunden muss dann jedoch überall mit teils kräftigen Schauern und Gewittern gerechnet werden. Lokale UNWETTERartige Entwicklungen mit Starkregen mit mehr als 25 l/qm in 1 Stunde sind dabei nicht ausgeschlossen.