Aktuelle Lage der Bauarbeiten an der Borsbergstraße und Schandauer Straße

Die Arbeiten entlang der Fetscherstraße sind abgeschlossen. +++ Auf der Nordseite gehen die Arbeiten an der Ladenzeile Borsbergstraße weiter. +++

Baufeld Fetscherstraße
Die Arbeiten entlang der Fetscherstraße sind abgeschlossen.

Baufeld 1 – Fetscherstraße bis Müller-Berset-Straße
Auf der Nordseite gehen die Arbeiten an der Ladenzeile Borsbergstraße weiter. Hier schließen die Arbeiter die Oberfläche. Auf der Südseite entleeren sie die alte Trinkwasserleitung. Zwischen Müller-Berset-Straße und Fetscherplatz folgt dann die Verlegung der neuen Trinkwasserleitung. An der Ladenzeile Borsbergstraße entstehen Gräben für weitere Medien. Außerdem stellen die Arbeiter die Straßenentwässerungsanlagen her und beginnen mit der Gleisdrainage. Zusätzlich steht der grundhafte Straßenausbau an mit Aushub, Verfestigen und Einbringen von Tragschichten. Auch an den Gehwegen arbeiten die Fachleute.

Baufeld 2 – Müller-Berset-Straße bis Bergmannstraße
Mit der Umleitung auf die südliche Fahrbahn haben die Aufbrucharbeiten zwischen Spenerstraße und Bergmannstraße begonnen. Die Krustenplatten im Gehweg werden weiter entfernt. Zwischen der Spenerstraße und Geisingstraße Nord haben die Arbeiter mit dem Verlegen der Trinkwasserleitung begonnen.
An der zukünftigen Haltestelle Spenerstraße wird die Haltestelle komplettiert. Zwischen Müller-Berset-Straße und Bertold-Brecht-Allee beginnt der grundhafte Ausbau der Straße. Zwischen Bertolt-Brecht-Allee und Bergmannstraße stehen noch einige Arbeiten an den Gehwegen aus.

Baufeld 3 – Bergmannstraße bis Junghansstraße
Auf der Nordseite bauen die Arbeiter die alte Trinkwasserleitung aus, nachdem sie sie entleert haben. Zwischen Bergmannstraße Nord und Dornblüthstraße errichten sie neue Schächte und verlegen neue Medien. Parallel beginnt der Straßenbau zwischen Schlüterstraße und Bergmannstraße mit dem Aushub, Verfestigen und Einbringen von Tragschichten. Bei den Gehwegen auf der Nordseite beginnen die Tiefbauarbeiten. Auf der Südseite sind die Gehwege zwischen Pohlandpassage und Junghansstraße schon zur Nutzung freigegeben. Zwischen Pohlandpassage und Bergmannstraße wird der Gehweg bis Ende der Woche fertiggestellt.

Verkehrsführung durchs Baufeld:
– In Richtung Ost:
Der Verkehr fährt zwischen Fetscherplatz und Bergmannstraße an der Baustelle vorbei und danach über die Umleitung Bergmannstraße, Glashütter Straße, Junghansstraße wieder auf die Schandauer Straße.
Zwischen Fetscherstraße und Spenerstraße rollt der Verkehr auf der fertiggestellten nördlichen Fahrbahn und wird ab der Kreuzung Spenerstraße/Bertolt-Brecht-Allee auf die fertiggestellte südliche Fahrbahn umgeleitet. Ab Bergmannstraße wird der Verkehr wie bisher über die Glashütter Straße und Junghansstraße zur Schandauer Straße umgeleitet. Mit dieser Umstellung nutzen die Fußgänger die Gehwege entlang der Südseite.

– In Richtung West:
Die zwischen Pohlandplatz und Bergmannstraße bestehende Vollsperrung der Schandauer Straße bleibt noch bis zum Ende der Schulferien bestehen. Ab Pohlandplatz wird der Verkehr über die Wormser Straße zur Bergmannstraße umgeleitet. Von dort geht es weiter über die bereits seit 18. März bestehende Umleitung über die Tittmannstraße, Holbeinstraße und Thomaestraße zur Striesener Straße. Im voll gesperrten Bereich zwischen Bergmannstraße und Schlüterstraße ist der Anliegerverkehr nach dem Asphalteinbau wieder uneingeschränkt gewährleistet. Zufahrtsmöglichkeiten gibt es an der Kreuzung Bergmannstraße und über die Pohlandstraße. Verlassen können Anlieger die Baustelle nur über die Pohlandstraße.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar