‚Aktuelle Stunde‘ zum Thema Kulturkraftwerk Mitte im Dresdner Stadtrat beantragt

Die Fraktion DIE LINKE hat heute einen Antrag auf Durchführung einer ‚Aktuellen Stunde‘ des Dresdner Stadtrates zur Zukunft der Staatsoperette Dresden und des Theaters Junge Generation gestellt. +++

Dazu erklären der Fraktionsvorsitzende der Fraktion DIE LINKE, André Schollbach und Kultur-Stadträtin Annekatrin Klepsch:

„Seit Jahren wird über die Realisierung des Vorhabens ‚Kulturkraftwerk Mitte‘ als neue Heimstätte der Staatsoperette Dresden und des Theaters Junge Generation diskutiert.
Beide Institutionen arbeiten unter äußerst schwierigen Bedingungen und leben seit geraumer Zeit mit einer ungewissen Zukunft.

Der Stadtrat hat der Oberbürgermeisterin bereits im Jahr 2008 klare Aufträge erteilt, die bislang missachtet worden sind. Nach den Beschlüssen des Stadtrates hätte die Oberbürgermeisterin bereits im Oktober vergangenen Jahres eine Entscheidungs-Vorlage herausgeben müssen. Dies ist bisher nicht geschehen. Statt dessen wurden immer neue Ausreden präsentiert.

Wir wollen nun Druck machen, damit endlich Entscheidungen getroffen werden und beide Häuser eine klare Zukunftsperpektive erhalten. Deshalb haben wir eine ‚Aktuelle Stunde‘ beantragt.“

DIE LINKE bekennt sich zu dem Vorhaben ‚Kulturkraftwerk Mitte‘.“

Quelle: Fraktion DIE LINKE im Dresdner Stadtrat

++

Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar