Aktueller Ermittlungsstand – SEK-Einsatz in der Dresdner Innenstadt

Montagabend  ist es nach einer Bedrohung zu einem großen Polizeieinsatz mit Spezialeinsatz-Kommando an der Wilsdruffer Straße gekommen.

Interview im Video mit Jana Ulbricht, Polizei Dresden

Ein 62-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatte vom Fenster seiner Wohnung aus einen Mann (47) im Innenhof mit einer Pistole bedroht. Daraufhin kam es zum Polizeieinsatz, bei dem die Wilsdruffer Straße zum Teil gesperrt wurde.

Am späten Abend konnten Einsatzkräfte der Verhandlungsgruppe Kontakt zu dem 62-Jährigen aufnehmen.

Anschließend erfolgte im Beisein des Mannes die Durchsuchung seiner Wohnung. Dabei fanden die Beamten drei Schreckschusswaffen sowie entsprechende Munition. Die Gegenstände wurden sichergestellt.

Die Ermittlungen der Dresdner Polizei wegen des Verdachts der Bedrohung sowie des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz dauern an.

An den Einsatzmaßnahmen waren gestern Abend 97 Beamte beteiligt.

Quelle: Polizei Dresden