Aktueller Stand der Bauarbeiten an der Borsbergstraße und Schandauer Straße

Die Bauleistungen entlang der Fetscherstraße sind abgeschlossen. Informationen zu den anderen Bauabschnitten finden Sie auf www.dresden-fernsehen.de +++

Baufeld 1 – Fetscherstraße bis Müller-Berset-Straße
Auf der Nordseite schließen die Bauarbeiter die Oberfläche an der Ladenzeile Borsbergstraße. Die Pflasterarbeiten laufen noch bis zum Monatsende. Auf der Südseite ist die neue Trinkwasserleitung komplett verlegt. Nach der erfolgreichen Druckprobe wird sie nun gespült. Erst nachdem die Keimfreiheit belegt ist, kann die neue Leitung angeschlossen werden. Am Fetscherplatz entsteht der neue Gehweg. Das Schutzrohr für die neue Trinkwasserleitung zur Fetscherstraße ist unter dem Straßenbahngleis verlegt und wird verfüllt. Zwischen Anton-Graff-Straße und Krenkelstraße laufen die Vorbereitungen für die Drainage und die Gleisentwässerung. Zwischen Krenkelstraße und Müller-Berset-Straße werden Gleise verlegt und Parkstreifen gepflastert. Auf Höhe Mosenstraße schließen die Fachleute die neue Fernwärmetrasse durch die Borsbergstraße an den Bestand an.

Baufeld 2 – Müller-Berset-Straße bis Bergmannstraße
Auf der Nordseite zwischen Spenerstraße und Geisingstraße sind die Tiefbauarbeiten für die Medien nahezu abgeschlossen. Die Grundstücke werden an die neuen Leitungen angeschlossen. Auf der Spenerstraße weiten sich die Arbeiten auf den östlichen Fahrstreifen aus.
An der neuen Haltestelle Spenerstraße Nord hat der Gleisbau begonnen. Zwischen Geisingstraße und Bergmannstraße stehen die Tiefbauarbeiten ebenfalls kurz vor dem Abschluss. Diese Arbeiten haben einige Zeit in Anspruch genommen, weil der Boden an den Bäumen mit Saugtechnik entfernt wurde, um die Wurzeln zu erhalten. Nachdem der Bodenabtrag und der Einbau der Bodenverfestigung und Frostschutzschicht abgeschlossen sind, beginnt nun der Einbau von Borden und Gerinne. Auf der Südseite verlegen die Arbeiter zwischen Müller-Berset-Straße und Bertolt-Brecht-Allee Gleise und stellen die Gehwege her.

Baufeld 3 – Bergmannstraße bis Junghansstraße
An der Kreuzung Bergmannstraße verlegen die Arbeiter die neuen Kabel und verfüllen anschließend die Gräben. Im letzten Viertel der Kreuzung verlegen sie noch die Gleise. Von der Bergmannstraße bis zur Dornblüthstraße sind die Kabel bereits verlegt und nun werden sie an den Bestand angeschlossen. Die Altkabel sind dann außer Betrieb und werden entfernt. Am Pohlandplatz verlegen Arbeiter die ersten Meter Bord.

Verkehrsführung
In Richtung Ost:
Zwischen Fetscherstraße und Spenerstraße rollt der Verkehr an der Baustelle vorbei auf der fertiggestellten nördlichen Fahrbahn und wird an der Kreuzung Spenerstraße/Bertolt-Brecht-Allee auf die fertiggestellte südliche Fahrbahn gelenkt. Ab Bergmannstraße wird der Verkehr wie bisher über Glashütter Straße und Junghansstraße zur Schandauer Straße umgeleitet.

In Richtung West:
Die zwischen Pohlandplatz und Bergmannstraße bestehende Vollsperrung der Schandauer Straße wurde am 24. August aufgehoben. Der Verkehr in Richtung Innenstadt rollt nun wieder auf der Schandauer Straße bis zur Bergmannstraße und wird erst dort auf die Umleitungsstrecke über Bergmannstraße zur Wormser Straße umgeleitet. Von dort geht es weiter über die bestehende Umleitung über Tittmannstraße, Holbeinstraße und Thomaestraße zur Striesener Straße.

Kreuzung Bergmannstraße Nord:
Die Einbahnstraßenlösung bleibt noch bis 4. September bestehen. Erst nach Fertigstellung der momentan im Bau befindlichen Straßenseite kann der Verkehr wieder in beide Richtungen über die Bergmannstraße Nord geführt werden.

Spenerstraße Ost:
Seit dem 26. August ist die östliche Fahrbahn der Spenerstraße gesperrt. Bis Mitte September werden hier alle Leitungen verlegt und die Straße neu gebaut. Der Verkehr wird dazu in zwei Richtungen über die westliche Fahrbahn geleitet. Aufgrund der beengten Verhältnisse an der Kreuzung mit der Borsbergstraße sind jedoch nicht mehr alle Fahrbeziehungen zu gewährleisten und manche Fahrtrouten nur eingeschränkt nutzbar. So ist das Abbiegen von der Borsbergstraße zur Spenerstraße nur für PKWs möglich. Alle Fahrzeuge können folgende Strecken fahren:
–        von der Haydnstraße zur Borsbergstraße bzw. weiter zur Bertold-Brecht-Allee
–        von der Borsbergstraße weiter zur Schandauer Straße
–        von der Bertold-Brecht-Allee abbiegen zur Schandauer Straße.
Bei einer Fahrt zu Kaufland von der Bertold-Brecht-Allee zur Spenerstraße ist ein Umweg über die
Laubestraße/Stresemannplatz/Krenkelstraße/Borsbergstraße einzuplanen. Ab Mitte September wird sich diese Umleitung mit der Freigabe der Müller-Berset-Straße verkürzt.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden