Aktueller Stand der Bauarbeiten auf der Schandauer Straße

Die Gründungsarbeiten für die Brücke über den Blasewitz-Grunaer Landgraben für das neue Brückenbauwerk sind auf der Südseite abgeschlossen.+++ Die gesamte Baustelle ist für den Durchgangsverkehr weiterhin gesperrt.+++

Junghansstraße bis Altenberger Straße, Südseite
Nachdem auf der südlichen Gehbahn die Leitungsgräben hergestellt und Schutzrohre verlegt wurden, werden nun Kabel in die Rohrtrassen eingezogen. Außerdem kommen Einläufe und Straßenentwässerungsleitungen in den Boden. Für die neue Trinkwasserleitung DN 800 sind noch Lücken zu schließen und Gräben zu verfüllen. Ab Wochenmitte beginnt dann für diese Leitung die Druckprobe und der Nachweis der Keimfreiheit. Parallel dazu läuft die Verlegung der neuen Trinkwasserleitung DN 150 zur Versorgung der angrenzenden Grundstücke.

Altenberger Straße bis Ludwig-Hartmann-Straße
An der Kreuzung Schandauer Straße/Altenberger Straße/Bärensteiner Straße sind die Ausrüstungsarbeiten für das Klappenkreuz der Hauptversorgungsleitungen DN 800 abgeschlossen. Nun stehen auf dem gesamten Abschnitt die Druckprobe und der Nachweis der Keimfreiheit für die Leitung DN 800 auf dem Plan. Nach Abschluss der Verlegung von Trinkwasserleitungen auf der Südseite haben jetzt die Arbeiten auf der Nordseite begonnen. Auf der Südseite werden weiterhin Gasleitungen und Kabelmedien verlegt.

Brücke über den Blasewitz-Grunaer Landgraben
Neben der Trinkwasserversorgungsleitung DN 800 wurden unterhalb der künftigen Grabensohle alle auf der Südseite verlegten Versorgungsleitungen mittels Düker eingebracht. Die Gründungsarbeiten für das neue Brückenbauwerk sind auf der Südseite abgeschlossen. Dort werden als nächstes die Rahmenstiele und die Flügelwände des neuen Bauwerks geschalt, mit Stahl bewehrt und betoniert.

Verkehrsführung 
Die gesamte Baustelle ist für den Durchgangsverkehr gesperrt. In beiden Richtungen gibt es eine Umleitung. Eine Ausnahme bildet der kurze Abschnitt zwischen Gottleubaer Straße und Voglerstraße. Anlieger können ihre Objekte dennoch mit Fahrzeugen erreichen. Das ist vor allem für die Belieferung der im Bauabschnitt vorhandenen Gewerbe und Geschäfte wichtig. Für Fußgänger stehen entlang der Geschäfte Wege zur Verfügung. Die Wege durch und entlang der Baustelle sind mit rot-weißen Zäunen gesichert.

In Richtung Osten:
Ab Pohlandplatz wird der Verkehr über die Schlüterstraße, Glashütter Straße und Gottleubaer Straße zurück zur Schandauer Straße, auf dieser kurz weiter bis zur Voglerstraße, weiter über die Wittenberger Straße, Altenberger Straße, Kipsdorfer Straße und Berggießhübler Straße zur Wehlener Straße geführt. Dort endet diese Umleitung.

In Richtung Westen:
Der stadtwärtige Verkehr kann auf der Wehlener Straße bis fast an die Baustelle heranfahren. Ab Schaufußstraße beginnt dann die Umleitung, die in Richtung Süden zur Kipsdorfer Straße, auf dieser weiter über Altenberger Straße, Wittenberger Straße und Ermelstraße wieder auf die Schandauer Straße führt.

Kreuzung Altenberger Straße:
Die Altenberger Straße ist in der Baustelle immer zweispurig befahrbar, jedoch kommt es im Verlauf der Bauarbeiten mehrmalig zur Verlegung der Fahrspuren. Es kann auch notwendig werden, dass Provisorien zum Umfahren der Baustelle eingerichtet werden, bei denen Gehwegteile temporär zur Fahrbahn umgewandelt werden.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden