Aktueller Stand des CFC-Stadionprojekts

Über den aktuellen Sachstand und die nächsten geplanten Schritte beim Stadion-Projekt haben Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, GGG-Geschäftsführerin Simone Kalew und CFC-Vorstandsvorsitzender Dr. Mathias Hänel am Donnerstagabend im Verwaltungs- und Finanzausschuss informiert.

Die Verlängerung der Ausnahmegenehmigung des Deutschen Fußballbundes (DFB) für den CFC in der 3. Liga ist erteilt.

Bei der notwendigen Regelung der Grundstücks- und Erbbaurechtsangelegenheiten zwischen den beteiligten Eigentümern Stadt, CVAG, CFC und GGG sind die Detailarbeiten ebenfalls weit vorangeschritten. Auch die Ausarbeitung der Nutzungsvereinbarung zwischen Stadt und CFC sowie des Vertrages zwischen Stadt und GGG sind soweit fortgeschritten, dass eine Vorlage beim Chemnitzer Stadtrat noch vor der Sommerpause 2012 geplant ist.

Abgeschlossen wurden bislang der Rückbau der Heinrich-Schütz-Straße 9 – 11 sowie notwendige Baumfällungen. Die denkmalschutzrechtliche Genehmigung zum Rückbau der Heinrich-Schütz-Straße 13 (ehemaliges Bahndepot) liegt vor.

Als weitere Schritte stehen nunmehr die Erstellung der Gesamtprojektplanung bis Jahresmitte 2012, die Ausschreibungs-, Verhandlungs- und Zuschlagsphase bis zum IV. Quartal 2012 sowie der Baubeginn im IV. Quartal 2012 bevor. Den Abschluss des kompletten Stadionumbaus, der bei laufendem Spielbetrieb stattfindet, plant die GGG als Bauherrin im Auftrag der Stadt Chemnitz im 1. Halbjahr 2014.