Aktueller Warnlagebericht für Sachsen: Schauerartiger Regen, teils gewittrig, tagsüber sehr böiger Wind

Am Freitag zieht ein letztes Tief vom Ärmelkanal über das Norddeutsche Tiefland ostwärts. Es sorgt zunächst noch für kräftige Niederschläge, die aber nachlassen. Nachfolgend gelangt in der Nacht zu Sonnabend von Norden kühlere Luft zu uns und letzte Schauer klingen weitgehend ab.

Freitag früh regnet es im Osten noch, aber von Westen her lässt die Intensität spürbar nach.Tagsüber sind noch Schauer oder Gewitter möglich, die vereinzelt Starkregen um 15 l/qm in kurzer Zeit bringen können. Der Wind frischt vormittags böig auf, so dass mit Windböen bis 60 km/h, stellenweise auch im Tiefland mit Sturmböen bis 85 km/h zu rechnen ist. Auf dem Fichtelberg gibt es schwere Sturmböen bis 100 km/h. Inder ersten Nachthälfte flaut der Wind ab, so dass dann keine Wettergefahren mehr bestehen.