Aktueller WARNLAGEBERICHT für Sachsen – Windböen und Dauerregen

Der Deutsche Wetterdienst warnt auch am Sonntagmorgen noch weiterhin vor ergiebigem Dauerregen im Freistaat. Mittag soll der Regen abklingen, im Tiefland muss mit Windböen gerechnet werden. +++

Ein ausgeprägtes Tiefdruckgebiet über Osteuropa verliert nur zögernd seinen Einfluß auf Sachsen, so die Wetterexperten.

In der ersten Tageshälftedes Sonntags schwächen sich die schauerartig verstärkten
Niederschläge nur zögernd ab. Die Unwetterwarnungenfür weite Teile Sachsens vor ergiebigem Regen wurden inzwischen aufgehoben. 

Im Tiefland frischt der Wind zeitweise böig auf aus Nordwest mit Spitzen um 50 km/h. Ab der Mittagszeit lassen die Niederschläge und der Wind weiter nach, so dass der Sonntagnachmittag laut dem Deutschen Wetterdienst überwiegend warnfrei verlaufen wird. Auch die Nacht zum Montag wird warnfrei verlaufen, nur in den Kammlagen des Erzgebirges muss mit Nebel gerechnet werden.