Aktueller Wetter-Warnlagebericht für Sachsen

Nach Abzug einer schwachen Kaltfront stellt sich in rückseitig einfließender Meereskaltluft windiges und wechselhaftes Wetter ein. In der Nacht zum Freitag erreicht ein markantes Frontensystem die Region. +++

Am Donnerstag frischt der Wind tagsüber böig auf und im Tiefland werden Windböen um 55 km/h (Bft 7) erwartet. Auf dem Fichtelberg treten Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) aus Südwest auf. Weitere Wettergefahren treten vorerst nicht auf.

In der Nacht zum Freitag gewinnt der Wind weiter an Kraft und im Tiefland treten Windböen bis 60 km/h (Bft 7) im Tiefland auf, in Schauernähe sind stürmische Böen bis 75 km/h (Bft 8) möglich. Im Bergland werden Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) erwartet, auf dem Fichtelberg treten schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10), gelegentlich orkanartige Böen bis 115 km/h (Bft 11) aus Südwest auf. Weiterhin setzt nachts in Mittelgebirgslagen oberhalb von 500 bis 600 Meter Schneefall ein, der zeitweise kräftig ausfallen kann.

Im Verlauf der Nacht sinkt die Schneefallgrenze auf 200 bis 300 m ab. Es werden
Neuschneemengen von 2 bis 5, in Lagen oberhalb 500 m zwischen 5 und 10 cm in 12 Stunden erwartet. Im Erzgebirge muss mit teils erheblichen Behinderungen durch starke Schneeverwehungen gerechnet werden! Es besteht Glättegefahr.