Aktueller Wetterwarnlagebericht für Sachsen

Abends Schauer und Gewitter, böiger Wind. Brocken stürmisch. Nachts nachlassender Wind, Brocken anhaltend stürmisch. Morgen einzelne Schauer, windig.

Von Westen nähert sich ein Tiefausläufer auf dessen Vorderseite zunächst wärmere Luft herangeführt wird. In der Nacht zum Freitag wird die Vorhersageregion von einer Kaltfront überquert. Nachfolgend wird kühle Meeresluft herantransportiert, in der sich am Freitag
einzelne Schauer und Gewitter bilden können.

Ab den Nachmittagsstunden nimmt die Schauer- und Gewitterneigung von Westen her sukzessive zu, wobei vor allem vom Vogtland über das Erzgebirge bis in die Lausitz einzelne der Gewitter kräftig, teils auch unwetterartig ausfallen können mit schweren Sturmböen um 95 km/h und Hagel. Örtlich ist Starkregen von 20 bis 30 l/qm in kurzer Zeit möglich.
 
Im Laufe der Nacht klingen die Schauer und Gewitter nur langsam ab. Vor allem östlich der Elbe und im Erzgebirge kann der Niederschlag bis in die zweite Nachthälfte andauern. Allgemein weht der südöstliche Wind teils böig und dreht auf Südwest. Auf dem Fichtelberg treten vereinzelt noch Sturmböen bis 85 km/h auf. Im Tiefland muss mit Windböen bis 60 km/h gerechnet werden.

Die Sturmböen auf dem Fichtelberg dauern auch in der Nacht zum Freitag an, im Tiefland nimmt der Wind etwas ab. Am Freitag frischt der südwestliche bis westliche Wind weiträumig wieder auf und es können auch vereinzelt wieder gewittrige Schauer auftreten.