Akutwarnung vor sehr strenger Frost unter -15 Grad Celsius in Ihrer Umgebung

In den kommenden Nächten wird es oft mäßigen bis strengen Frost geben. Dabei sinken die Temperaturen verbreitet auf -9 bis -13 Grad ab. Es gilt Warnstufe Rot. +++

gültig ab Dienstag, 22.1.2013, 21:00 Uhr bis Sonntag, 27.1.2013, 11:00 Uhr Ausgabezeitpunkt: 22.1.2013, 11:45 Uhr

In den kommenden Nächten wird es oft mäßigen bis strengen Frost geben. Dabei sinken die Temperaturen verbreitet auf -9 bis -13 Grad ab. Dort, wo der Himmel längere Zeit wolkenlos oder nur leicht bewölkt ist, kann es weitaus stärker abkühlen und dann sind Tiefstwerte zwischen -14 und -20 Grad wahrscheinlich, in prädestinierten Tal- und Muldenlagen können um -22 Grad nicht ausgeschlossen werden.

Beachten Sie mögliche Auswirkungen:
– In ungeheizten Räumen können Wasserleitungen einfrieren und Schaden nehmen. 
–  Am Auto: Schlösser können festfrieren, die Batterie bringt zu wenig Leistung oder friert ein.
– Der Bahnverkehr kann auf Grund von Vereisungen der Oberleitungen beeinträchtigt sein.
– Glätte auch auf geräumten Staßen, da die Streusalzwirkung beeinträchtigt ist.

Es handelt sich hierbei um mögliche Ausmaße, die von Wetterlage zu Wetterlage variieren können.

Empfohlene Schutzmaßnahmen:
– Räume angemessen heizen und den Heizbetrieb regelmäßig kontrollieren.
– Wasserleitungen in frostgefährdeter Umgebung isolieren oder das Wasser ablassen.
– Empfindliche Pflanzen abdecken.
– Auf Glättegefahr in Waldstücken und auf Brücken achten.
– Das Auto in die Garage fahren oder abdecken.
– Am Auto: Schlösser und Türdichtungen auf Feuchtigkeit überprüfen, Flüssigkeitsstand der 
  Batterie überprüfen.
Quelle: Wind & Wetter

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!