Alexander Heide und Max von der Wippel verlängern bei den Dresden Titans

“Wir freuen uns sehr, dass uns Alex und Max in Dresden erhalten bleiben. Damit konnten wir unsere Absicht, einen starken deutschen Kader aufzubauen, weiter untermauern.“, erklärte Head Coach Thomas Krzywinski. Zudem bleibt Saxoprint Hauptsponsor der Baskettballer. +++

Während in den vergangenen Wochen bei den Dresden Titans das Projekt „Jugend-Bundesliga“ zunehmend im Rampenlicht stand, wurde hinter den Kulissen weiter an Budget und Kader für die neue Saison in der 2. Bundesliga ProB gearbeitet. So können die „Elberiesen“ nunmehr gleich drei Vertragsunterschriften vermelden.

Nachdem zunächst die Saxoprint GmbH als „Offizieller Druckpartner“ und Hauptsponsor ihr Engagement um ein weiteres Jahr verlängerte und dieses dabei sogar ausbaut, freuen sich die „Titanen“ auch über die Vertragsverlängerung zweier Leistungsträger. So sicherten sich die Titans jüngst die Dienste ihrer zwei wichtigsten „Big Men“, Alexander Heide (11 Punkte pro Spiel & 5,7 Rebounds pro Spiel) und Max von der Wippel (4,7 PpS & 3,8 RpS) für eine weitere Spielzeit. „Wir freuen uns sehr, dass uns Alex und Max in Dresden erhalten bleiben. Damit konnten wir unsere Absicht, einen starken deutschen Kader aufzubauen, weiter untermauern“, erklärte Head Coach Thomas Krzywinski.

Präsident Martin Henneberg zeigte sich ebenfalls glücklich: „Es freut mich, dass wir die beiden halten konnten. Unser Dank gilt dabei auch der Saxoprint GmbH, die mit uns mittlerweile schon in die dritte Spielzeit geht und dabei abermals eine Schippe drauflegt. So etwas ist nicht selbstverständlich und macht es überhaupt erst möglich, dass wir Spieler wie Max und Alex halten können.“ Während bei Center von der Wippel der Verbleib aufgrund seiner andauernden Ausbildung bei der Ostsächsischen Sparkasse Dresden eher wenig überraschend kommt, sah die Situation bei Alex Heide anders aus. Nachdem der 2,06 Meter große Forward jüngst seine Ausbildung zum Industrie- und Handelskaufmann erfolgreich abgeschlossen hatte, waren gleich mehrere Klubs hinter ihm her. „Alex ist mit uns sehr offen umgegangen“, erläuterte Krzywinski. „Er hat klar gesagt, dass er den nächsten Schritt zum Profibasketballer schaffen möchte. Daher freuen wir uns, dass wir ihm mit Unterstützung der DREWAG weiterhin die Kombination aus Sport und Beruf ermöglichen können, sodass er diesen Schritt bei uns in Dresden machen kann.“

Quelle: Dresden Titans e.V.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar