Alkoholfahrt in Reichenhain

Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs muss sich der Fahrer eines Opel Corsa nun bei der Polizei verantworten.

Am Mittwoch fuhr der 37-jährige Fahrer eines Opel Corsa von der Markersdorfer Straße nach rechts auf den Südring auf. Offensichtlich nutzte er dort den falschen Fahrstreifen. Als er dies bemerkte, wechselte er über den Grünstreifen auf den Fahrstreifen in Richtung Sportforum. Dabei war der 37-Jährige langsam unterwegs und nutzte beide Fahrspuren, sodass andere Fahrzeuge nicht vorbeifahren konnten. In Höhe des Sportforums wendete der Mann den Corsa und geriet dabei ins Schleudern. In der Folge kollidierte der Corsa mit einer Straßenlaterne. Im Anschluss an die Kollision verließ der Mann sein Fahrzeug, wurde aber durch einen Zeugen festgehalten. Die hinzugerufene Polizei bemerkte, dass der 37-Jährige erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest war mit dem Mann nicht möglich. Es wurde die Blutentnahme angeordnet und der Führerschein des 37-Jährigen sichergestellt. Bei dem Unfall zog sich der Mann keine Verletzungen zu. Am Corsa entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. An der Straßenlaterne waren leichte Lackkratzer zu verzeichnen. Gegen den 37-Jährigen besteht der Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs.