Alkoholisiert Böschung hinab gefahren

Zwickau, OT Oberhohndorf: Als mitursächlich für einen Unfall am Freitagmittag an der Schedewitzer Brücke ermittelten die Beamten Alkohol am Steuer.

Ein 46-Jähriger hatte mit einem Opel Combo die Muldestraße stadteinwärts befahren und war in Richtung Schedewitzer Brücke abgebogen. Beim Abbiegevorgang geriet er zu weit nach links und prallte dadurch gegen den in der Gegenfahrspur wartenden Audi einer 46-Jährigen. Zurückgeschleudert kam der Opel von der Fahrbahn ab und rutschte die angrenzende Böschung hinunter, wobei sich der 46-Jährige leicht verletzte.

Ein beim Combo-Fahrer durchgeführter Alkomattest ergab 2,3 Promille. Blutentnahme, Sicherstellung des Führerscheins und Anzeigeerstattung waren die logischen Konsequenzen. An den Fahrzeugen entstand Schaden von insgesamt etwa 8.000 Euro.

Fotos: Heiko Richter

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar