Alkoholisiert gegen Laterne

Chemnitz- Am frühen Sonntagmorgen kam es im Ortsteil Borna-Heinersdorf zu einem Verkehrsunfall. Gegen 4.15 Uhr war ein 20-Jähriger mit seinem VW auf der Wittgensdorfer Straße unterwegs.

In Höhe der Einmündung Am Barehang kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Strommast. In der Folge entfernte sich der Mann unerlaubt zu Fuß vom Unfallort und ließ sein nicht mehr fahrtüchtiges Auto zurück. Einige Zeit später kehrte er zurück zur Unfallstelle. Unfallursächlich war laut Polizei offensichtlich das Fahren unter Alkoholeinfluss.

Ein Atemalkoholtest beim 20-Jährigen ergab einen Wert von 1,6 Promille. Der Sachschaden wurde auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Eine Blutentnahme wurde fällig und die Sicherstellung des Führerscheins erfolgte. Gegen den 20-Jährigen wird wegen des Verdachtes des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Am Unfallort kamen auch Mitarbeiter des Energieversorgers zum Einsatz.

Quelle: Polizei Chemnitz