Alkoholisiert mit Schutzplanke kollidiert

Chemnitz- In den frühen Morgenstunden am Samstag kam ein Pkw Seat von der Fahrbahn ab. Der 47-jährige Fahrer des Wagens kollidierte mit der Schutzplanke der Bundesautobahn und einer Verkehrseinrichtung der Abfahrt Chemnitz-Glösa (OT Glösa-Draisdorf  Bundesautobahn 4 Fahrtrichtung Erfurt).

Das Fahrzeug kam auf der Schutzplanke zum Stehen.Es war stark beschädigt. Nachdem die mit der Unfallaufnahme betrauten Beamten einen starken Alkoholgeruch beim Fahrer feststellten, unterzogen sie ihn in Folge einem freiwilligen Atemalkoholtest, bei dem ein Wert von 2,28 Promille ermittelt werden konnte. Im Anschluss wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 6.080 Euro, davon sind 5.000 Euro am Pkw. Wegen der Unfallaufnahme und Bergung des Pkw musste der rechte Fahrstreifen eine Stunde gesperrt werden.