Alkoholisierter 26-Jähriger „probte“ den Ernstfall

Ein 26-jähriger Mann „probte“ am Sonntagmorgen auf dem Gelände der Schönherrfabrik auf der Schönherrstraße den Ernstfall.

Der junge Mann entsicherte in einer Lokalität einen Feuerlöscher und schlug danach einen Feuermelder ein.
Die Chemnitzer Berufsfeuerwehr sowie Polizeibeamte fuhren an den vermeintlichen Brandort.
Es stellte sich heraus, dass er 1,68 Promille intus hatte.
Die Polizei teilte uns mit, das gegen den 26-Jährigen nun wegen Verdachts des Missbrauchs von Notrufen und der Beeinträchtigung von Nothilfemitteln ermittelt wird.