Alkoholkonsum verhindert Ausparkversuch

Einem Anwohner des Wilhelm-Külz-Platzes im Chemnitzer Stadtzentrum fiel am Donnerstag, gegen 18 Uhr, ein Pkw Renault auf, dessen Fahrer ausparken wollte, dabei aber offensichtlich große Probleme hatte.

Der Pkw fuhr laut Aussage der Polizei über den Gehweg und rammte beinahe einen Glascontainer.

Offenbar entnervt gab der Fahrer auf und stieg aus dem Fahrzeug. Die zwischenzeitlich hinzugerufenen Polizeibeamten führten mit dem 44-Jährigen einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab 1,9 Promille. Außerdem war der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Anzeigen wurden aufgenommen.