Alle elf Todesopfer des schweren Busunfalls identifiziert

Die Dresdner Polizei konnte alle elf Opfer des Busunfalls auf der A4 bei Dresden identifizieren. Bei den Opfern handelt es sich um fünf polnische Frauen im Altern von 20 bis 75 Jahren und sechs polnische Männer im Alter von 32 bis 56 Jahren. +++

Durch die Dresdner Kriminalpolizei konnten zwischenzeitlich alle elf Todesopfer des Busunglückes vom Samstag identifiziert werden. Es handelt sich dabei um fünf polnische Frauen im Alter von 20, 37, 38, 49 und 75 Jahren sowie sechs polnische Männer im Alter von 32, 36, 38, 38, 39 und 56 Jahren.

Die Untersuchungen der drei beteiligten Fahrzeuge haben begonnen.

Quelle: Polizei Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar