Alles fürs Klima: Dome Lab zwischen Baum und Byte

Dresden - In den Oktoberferien lädt das Dome Lab Schülerinnen und Schüler der 7. bis 12. Klassen zu einer kurzweiligen Kreativwoche ins Deutsche Hygiene-Museum ein und greift dabei aktuelle Fragen unserer Zeit wie Klimakrise und Klimaschutz auf. In Anlehnung an die aktuelle Ausstellung des Museums „Von Pflanzen und Menschen“ entwickeln die Jugendlichen gemeinsam mit Medienkünstlern und Sozialpädagogen an fünf Tagen eine interaktive 360-Grad-Performance. Dreh- und Angelpunkt ist dabei der Dome, ein VideoPlanetarium mit modernster Bild-, Ton- und Computertechnik. Das Schülercamp findet zweimal im Herbst statt: vom 14. bis 18. sowie vom 21. bis 25. Oktober 2019.

Alles fürs Klima: Die Klimakrise gilt als die größte Gefahr unserer Zeit. Das rufen uns seit Monaten vor allem Schülerinnen und Schüler lautstark in unser Gewissen. Auch das Dome Lab widmet sich in den Herbstferien diesen brennenden Fragen unserer Zeit.

Die Digitalisierung verändert das Dasein der Menschen, aber auch die Welt der Tiere und Pflanzen. Der Wandel vom analogen zum digitalen Zeitalter erleichtert unser Leben auf vielen Ebenen. Er hat aber auch eine Kehrseite. Im Dome Lab kommen die Schüler in Berührung mit beiden Facetten. Das digitale Mediencamp greift die derzeitige Ausstellung des Deutschen HygieneMuseums „Von Pflanzen und Menschen“ sowie die aktuellen Diskussionen zu Themen wie Klimawandel, Umweltschutz und künstliche Intelligenz auf. Ein Gang durch die Ausstellung soll die teilnehmenden Schüler inspirieren, über unser Leben zwischen Baum und Byte nachzudenken und daraus eine interaktive Theaterinszenierung oder Performance auf die Bühne zu stellen. In kleinen Gruppen entsteht eine 360-Grad-Kuppelprojektion. Dabei experimentieren die Kids mit filmischen Mitteln, Grafiken und Animationen; sie suchen und bearbeiten passende Sounds; und sie entwickeln eine Choreographie. Erfahrene Medienkünstler und Sozialpädagogen sind immer bei den Jugendlichen, um sie zu unterstützen.

Herzstück des Camps ist der Dome, ein Video-Planetarium mit einer Höhe von sechs und einem Durchmesser von zehn Metern, das für die Zeit der Camps im Deutschen Hygiene-Museum aufgebaut wird. Es ist mit zwölf Beamern ausgestattet und dient als Rundum-Leinwand für 360-Grad-Projektionen. Im Dome findet auch die Abschlusspräsentation vor Eltern, Freunden und Verwandten statt.

Markus Richter, der das Dome Lab initiiert hat und leitet: „Ich freue mich, dass wir mit den Themen unserer Herbstcamps Teil der aktuellen Bewegung für einen Klimawandel sind. Unser Projekt ist einzigartig in Sachsen. Es bietet Jugendlichen mit und ohne Lernschwierigkeiten eine öffentliche Plattform, um sich digital-kreativ auszutoben. Die Abschlusspräsentationen finden übrigens freitags statt.“

 

DOME LAB Feriencamp – die Fakten:

Wann?
Camp 1: 14. bis 18. Oktober 2019
Camp 2: 21. bis 25. Oktober 2019
jeweils Montag – Donnerstag 9.30 - 16.00 Uhr und Freitag 11.00 -19.30 Uhr (18.00 Uhr:
Abschlusspräsentation mit Snacks)

Wo?
Deutsches Hygiene-Museum Dresden, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden

Kosten?
48,00 Euro für Frühbucher (bis 29.9.!), danach 60,00 Euro (inkl. Mittagessen, Obstpause und
Getränke), ermäßigt 30,00 Euro (für Dresden-Pass-Inhaber und Sozialhilfeempfänger)

Mehr Infos & Anmeldung?
https://www.domelab.de