Allgemeinverfügung zum Schutz des Eisvogels verlängert

Für motorisierte Wasserfahrzeuge bleibt der Floßgraben weiterhin komplett gesperrt. Mit muskelbetriebenen Fahrzeugen kann das Gewässer weiter täglich von 11 bis 13 Uhr und 16 bis 18 Uhr befahren werden. +++

Die ursprünglich bis zum 15. August geltende Verfügung zum Schutz der Wohn- und Brutstätten des Eisvogels, muss bis zum 05. September seitens des Amtes für Umweltschutz verlängert werden.

Das Gewässer bleibt für motorisierte Wasserfahrzeuge weiterhin komplett gesperrt. Muskelbetriebene Fahrzeuge, wie Kanus oder Tretboote, dürfen täglich von 11 bis 13 Uhr und 16 bis 18 Uhr auf dem Floßgraben schippern. Auch das Betreten des Uferbereichs wird außerhalb dieser Zeiten auf einer Breite von 20 Metern untersagt sein.