Allianz-Handballschule zu Besuch im westafrikanischen Benin

Leipzig - Daniel Andrä, Handball Dozent an der Uni Leipzig, hat im afrikanische Benin sein Wissen an Lehrer, Trainer und Kinder weiter gegeben. Dadurch soll ein langfristiges Gemeinschaftsprojekt zur Sportförderung in Entwicklungsländern ins Rollen gebracht werden.

Auch im Jahr 2019 hat sich Nachwuchs-Experte Daniel Andrä, Handball Dozent an der Uni Leipzig, wieder auf Reisen begeben. Das Ziel diesmal: das afrikanische Benin. Dort gab er sein Wissen an die Lehrer, Trainer und Kinder weiter, um ein langfristiges Gemeinschaftsprojekt zur Sportförderung in Entwicklungsländern ins Rollen zu bringen. Auf spielerische Art und Weise soll den Kindern geholfen werden ihre Fähigkeiten, die dabei helfen in schwierigen Lebenssituationen zu bestehen auszuprägen.  Außerdem wurde in der Trainingszeit auf jegliche Sportgeräte verzichtet und ausschließlich Materialien verwendet, die aus Alltagsgegenständen bestanden.  Ab 2020 sollen auch die Module "kleine Spiele" und "Handball in der Grundschule" in den Lehrplan der Universität d’Abomey Calavì in Benin aufgenommen werden.