Altchemnitz: „Kontrolleur“ überfällt Fahrgast

In einer Straßenbahn der Linie 5 war ein 34-Jähriger am Donnerstag, gegen 15.30 Uhr, von der Zentralhaltestelle in Richtung Hutholz unterwegs.

In der Bahn bemerkte er einen Mann, der Fahrgäste unhöflich ansprach und das Vorzeigen der Fahrscheine forderte. Zwei Mädchen stiegen an der Haltestelle Erdmannsdorfer Straße aus, der angebliche Fahrkartenkontrolleur folgte ihnen.

Der 34-Jährige entschloss sich ebenfalls auszusteigen, da er einen Übergriff auf die Mädchen fürchtete. Das passierte jedoch nicht und der Mann setzte seinen Weg mit der Straßenbahn, nunmehr der Linie 6, fort. Auch der angebliche Kontrolleur stieg wieder ein. Daraufhin sprach der couragierte Fahrgast den Unbekannten auf sein Verhalten an. Es folgte ein Wortgefecht.
 
Als der 34-Jährige, gegen 16 Uhr, an der Haltestelle Annaberger Straße/Scheffelstraße ausstieg, folgte ihm der Unbekannte und griff ihn sofort an. Er schlug und trat auf ihn ein, bis das Opfer am Boden lag. Nunmehr forderte der Täter Geld und versuchte, an die Geldbörse in der Jackentasche des 34-Jährigen zu gelangen. Als Passanten zu Hilfe kamen und die Polizei verständigten, ließ er vom Opfer ab und flüchtete ohne Beute in Richtung Paul-Gruner-Straße. Der 34-Jährige wurde bei dem Übergriff leicht verletzt.

Den ersten Beschreibungen von Opfer und Zeugen zufolge, soll der Täter etwa 1,70 m bis 1,80 m groß, schlank und etwa 25 – 30 Jahre alt sein. Er hatte kurze dunkle Haare und ein Piercing im Gesicht. Bekleidet war er mit einer blauen Jacke und einer dunklen Jogginghose mit weißer Aufschrift an den Seiten. Die Tatortbereichsfahndung der Polizei führte nicht zum Ergreifen des Täters. Die Polizeidirektion Chemnitz sucht unter Telefon 0371 387-495808 Zeugen, die Hinweise zur Straftat geben können.

Wer hat am Donnerstagnachmittag, etwa zwischen 15.30 Uhr und 16 Uhr, in den Straßenbahnen der Linien 5 und 6 in Richtung Hutholz sowie im Bereich der Straßenbahnhaltestelle Annaberger Straße/Scheffelstraße Beobachtungen gemacht, die mit der Handlung im Zusammenhang stehen könnten? Wer kann nähere Hinweise zu dem beschriebenen Täter geben?