Altchemnitz: Mit über 3 Promille gegen Warnbaken

Auf der Annaberger Straße in Chemnitz landwärts unterwegs war am Mittwochmittag ein VW (Fahrerin: 53).

In einem Baustellenbereich, etwa 50 Meter vor der Brüder-Grimm-Straße, streifte der VW zwei Warnbaken und setzte seine Fahrt dann fort.

An der Ampel Annaberger Straße/Treffurthstraße hielt die VW-Fahrerin verkehrsbedingt und wurde dort von Polizeibeamten, die den Unfall sahen, angesprochen und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Streifen der Baken entstand am Pkw Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Die Frau war unverletzt, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihr durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,44 Promille. Den Führerschein der Frau stellten die Beamten sicher.