Altchemnitz: Notlage vorgetäuscht

Am Sonntagabend erreichte die Polizei ein Notruf, dass sich auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Wilhelm-Raabe-Straße ein schwerer Verkehrsunfall ereignet hat und zwei Personen schwer verletzt wurden.

Eintreffende Rettungskräfte und die Polizei prüften den gesamten Bereich ab, konnten jedoch keinen Verkehrsunfall feststellen. Die Ermittlungen zum Anrufer erbrachten, dass der Notruf aus einer Telefonzelle am Bernsbachplatz kam.

Die Polizei ermittelt wegen Missbrauch von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar