Altchemnitz: Zu schnell unterwegs und zu heftig gebremst

Einen VW Vento wollten Polizeibeamte am Mittwochabend auf der Annaberger Straße im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle anhalten, da der Pkw bei erlaubten 50 km/h mit 84 km/h unterwegs war.

+Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!+

Etwa 75 Meter vor dem Anhalteposten begann dann der 34-jährige Vento-Fahrer zu bremsen, wobei der Pkw ins Schlingern geriet.

Nachdem der 34-Jährige den VW voll abgebremst hatte, bewegte sich das Auto noch mit blockierenden Rädern auf den Anhalteposten zu, der sich in Richtung Fahrbahnmitte flüchtete, um nicht von dem VW angefahren zu werden. Bei den anschließenden Kontrollmaßnahmen stellten die Beamten fest, dass der 34-jährige Vento-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,64 Promille.

Der Mann wird sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten müssen. Für die Geschwindigkeitsüberschreitung dürften zudem noch 100 Euro Bußgeld, drei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot anfallen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar